BESUCH BEI EINEM SERIENMÖRDER: ICH KANN NICHT JEDEN TAG DARAN DENKEN

Bekanntschaft mit Quiki

Zusammen mit ihrer Mutter Bente macht sich Nora auf den Weg nach Nordnorwegen, um ihren Vater und dessen Familie ausfindig zu machen. Die Charaktere sind wieder schön und abwechslungsreich gezeichnet, vorallem bei den Nebenpersonen gibt es ein paar Figuren, die mir besonders gut gefallen haben. Wenn sie verletzt wird, zieht sie sich gerne zurück in ihr Selbstmitleid anstatt in die Offensive zu gehen und Probleme anzusprechen und zu klären. Sehr gut zum Ausdruck kommt ihre innere Zerrissenheit, je mehr sie sich mit der samischen Kultur beschäftigt: sie kommt sich manches Mal wie ein Tourist vor, der die Samen und ihr traditionelles Leben staunend betrachtet und ist teilweise sehr unsicher, wie sie damit umgehen soll. Sie ist auch unangenehm davon berührt, wenn es um Themen geht, bei denen die Konflikte zwischen den Samen und den Norwegern eine Rolle spielen, da sie durch ihre samische Herkunft die Dinge differenzierter sieht als früher. Ihr Leben ist zwar hart, aber übersichtlich und ausfüllend, das Familienleben harmonisch, die Familienmitglieder können sich aufeinander verlassen. Dort sollen die Kinder mit Strenge und Disziplin zu Norwegern umerzogen werden, alles Samische soll ihnen ausgetrieben werden.

Null zu Null

Wir haben gerade nur den Kontakt mit uns beiden und er wohnt derzeit alleine — trifft nicht noch mehr Leute, und wir treffen uns non so häufig. Dadurch ist das Risiko minimal. Er wohnt auch um Allgemeinheit Ecke. Ich glaube, ich bin denn in einer sehr günstigen Situation. Es ist relativ frisch mit ihm, aber wir haben über das Thema Coronavirus gesprochen.

Herzblatt💗 Mann sucht Frau - Frau sucht Mann! Wie findest Du den Partner deines Herzens❤️ #Pickacard

Comment