AUGENBLICKE 2015: LESERFOTOS : 21

Gelegenheit für Einsame

Die märkische Hügellandschaft mit ihrer einzigartigen Natur, ihren charmanten kleinen Ortschaften und dem vielseitigen touristischen Angebot macht ihrem Namen alle Ehre. Mitten im Naturpark Märkische Schweiz gelegen, ist der Kneippkurort Buckow Ausgangspunkt für erholsame Ausflüge in die Umgebung. Hier begegnen Ihnen naturbelassene Wälder, glasklare Seen und ein Klima, dessen positive Wirkung sogar vom Deutsche Wetterdienst bestätigt wird. Seit bringt die nostalgische Buckower Kleinbahn ihre Gäste von Müncheberg direkt nach Buckow. Von hier aus können Sie Wanderungen durch den Naturpark Märkische Schweiz unternehmen, mit dem Boot über den Schermützelsee fahren oder Ausflüge zum Schloss Neuhardenberg oder nach Waldsieversdorf unternehmen.

Wer schreibt hier?

Wegen der guten Luft kommen Ausflügler schon seit über Jahren in die Märkische Schweiz. Die letzte Eiszeit hat all the rage der Märkischen Schweiz ganze Arbeit geleistet. Die Eismassen haben zwischen Buckow und Waldsieversdorf fünf Seen und ein besonderes Klima hinterlassen. Die Hügellandschaft um Buckow mit ihren Wanderwegen und Schluchten ist für erfahrene Wanderer, aber auch für Familien ein spannendes Terrain. Insgesamt Kilometer Wanderwege führen durch die Märkische Schweiz.

Märkische Schweiz

Jener Landrücken der norddeutschen Ebene, welcher sich in einer Länge von ungefähr zwölf Meilen östlich der Elbe zwischen Belzig, Wittenberg, Jüterbog und Dahme hinzieht und die Wasserscheide zwischen den Zuflüssen der Elbe und Havel bildet, wird all the rage einen westlichen und östlichen Teil, den hohen und niederen Fläming unterschieden. Seinen Namen führt er von den flämischen Kolonisten, welche in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts durch Albrecht den Bären und Erzbischof Wichmann von Magdeburg aus den Niederlanden berufen wurden, um das verwüstete und durch die gegen Allgemeinheit Wenden geführten Vertilgungskriege vollständig entvölkerte Land wieder anzubauen. Sitten und Trachten jener Ansiedler sollen sich nachweisbar noch nachher ins Jahrhundert erhalten haben. Der Fläming ist ein kahles Hochplateau, über dessen Fläche sich nur einzelne Höhen bergartig erheben. Von Süden her steigt das Plateau allmählich hinan, um dann durchlässig steil im Norden gegen die Ebenen der Mark hin abzufallen, während es nach Osten stufenartig sich zur Dahme senkt. Auf dem Fläming sind Allgemeinheit Bauerngüter vorherrschend; Wiesengründe findet man nur vereinzelt an den kleinen Flüssen Nuthe und Dahme.

Die schönsten Touren in der Märkischen Schweiz

Monduntergang - In der Nacht zum September fand das seltene Ereignis eines gleichzeitigen Blut- und Supermondes statt. Lokales Augenblicke Leserfotos Leon mit Stativ - Leon fotografiert seine Mutti am Hochzeitstag am Wusterwitzer See. Zurück Teufel Artikel Alle Galerien. Alles Region Nachrichten Lokalsport Freizeit. Lokales 13 Bilder - Kleines Radwege-Sammelsurium. Lokales 10 Bilder - Der Mensabetrieb in Coronazeiten.

Comment