BERATUNG UND UNTERSTÜTZUNG IN DER CORONA-KRISE

Jungs für rufen Trauer

Die Folgen von Online-Gewalt gegen Mädchen sind gravierend, warnt Plan International. Der Jährigen geht es wie vielen Mädchen und jungen Frauen weltweit: Sie werden auf sozialen Medien wie Facebook, Instagram, YouTube und Twitter beschimpft, sexuell belästigt oder beleidigt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Kinderrechtsorganisation Plan Internationaldie am Montag zum Weltmädchentag am Oktober vorgestellt wurde. Demnach erfahren 58 Prozent der befragten Mädchen und jungen Frauen Bedrohungen, Beleidigungen und Diskriminierungen in den sozialen Medien. In Deutschland sind es sogar 70 Prozent. Mädchen hätten das Recht darauf, sich frei und sicher im Netz zu bewegen und sich zu Themen zu positionieren. Am häufigsten erleben Mädchen digitale Gewalt auf Facebook 39 Prozentgefolgt von Instagram mit 23 Prozent.

Menschlich. Lebendig. Stark.

Du suchst Beratung Tel 01 11 Sanftmütig Willkommen auf der neuhland Webseite neuhland ist ein gemeinnütziger Träger im Bereich der Krisenhilfe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Unser Schwerpunktgebiet ist Allgemeinheit Suizidprävention. Krisenhilfe Wir beraten in Krisensituationen und können kurz-oder längerfristig junge Menschen in unseren therapeutischen Einrichtungen aufnehmen. Geändertes Vorgehen der Beratungsstelle zum Schutz vor dem Corona-Virus: Wir alle sind aufgefordert, Sicherheitsvorkehrungen im Kontakt mit anderen Menschen zu treffen und die persönlichen Kontakte so gering wie möglich zu halten.

„Viel zu oft mundtot gemacht“

Weitere Kontakte und Ansprechpartner Menschlich. Der Stiftungsbereich Bethel. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gehört. Seit Jahren setzen wir uns für Menschen ein, die auf Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind. Mit unseren vielfältigen Angeboten unterstützen wir Menschen mit Behinderungen bei der Wahrnehmung ihres Rechts auf Teilhabe am politischen und kulturellen Leben und der Integration in den gesellschaftlichen Alltag.

Gewalt gegen friedliche Demonstrant*innen in Polen: Offener Brief an die Bundesregierung

Allgemeinheit NAKOS befasst sich bereits seit mit der Situation von jungen Erwachsenen all the rage der gemeinschaftlichen Selbsthilfe. In verschiedenen Projekten wurden Aktive aus der Selbsthilfe und der Selbsthilfeunterstützung nach ihren Erfahrungen befragt, wissenschaftliche Literatur und Praxiserfahrungen recherchiert, Arbeitshilfen erstellt und Vernetzungen angeregt. Zwischen und führte die NAKOS eine Befragung von rund jungen Erwachsenen durch, produzierte einen Comicfilm und ein interaktives Quiz zur Selbsthilfe. Zudem bauten wir unseren Überblick über junge Selbsthilfegruppen auf.

Comment