GANZ NORMALE LASTER

Einsamer männlicher Skeptiker Schiebt

Drucken Teilen Der Mensch ist ein Gemeinschaftstier. Er könnte wohl notfalls allein überleben, hielt der griechische Philosoph Aristoteles vor über Jahren fest, aber erst in einer Welt, die er mit anderen teile und gestalte, könne er sich optimal verwirklichen. Die Polis — der griechische Stadtstaat — sei deshalb die natürliche Ausprägung des Menschseins überhaupt. Bemitleidenswert, wer von ihr ausgeschlossen ist! Der Einsame hat seinen Daseinszweck verfehlt. Heute hat sich an dieser Diagnose kaum etwas geändert. Statt mit ein paar Unglücklichen hat man es allerdings mit einem Massenphänomen zu tun; betreffend Vereinsamung hat sich Alarmismus breitgemacht. Je individualistischer die Gesellschaft werde, je weniger der Einzelne ökonomisch und alltagspraktisch auf andere angewiesen sei, je mehr das soziale Gefüge der Kernfamilie erodiere und je selbstbezogener unsere Technologien würden, desto grassierender die Einsamkeit. Die sozialen Netzwerke beuteten unsere verwundbarste Stelle aus, so die amerikanische Soziologin Sherry Turkle.

Zusammenfassung

Es sind hauptsächlich zwei Überlegungen, die unser Vorgehen als sinnvoll erscheinen lassen. Früher lässt sich eine gewisse Einheitlichkeit des Philosophiebegriffs feststellen, also eine gemeinsame Grundüberzeugung, die jeden Philosophen leitet, egal worüber er nachdenkt und was er Sparbetrieb Einzelnen dazu meint. Diese Grundüberzeugung ist das Prinzip der Vernunft. Die Philosophie der Neuzeit ist weder Auslegung von Autoritäten wie in der Scholastik mehr Ergründen der Ähnlichkeiten zwischen Mikro- und Makrokosmos wie in der Renaissance. Jahrhunderts, A. Baumgarten, diese Überzeugung formulierte.

15 Kommentare

All the rage Pliening ist die Scheidungsrate am höchsten. Nah beieinander zwar, aber ohne Zusammenhang. Doch das kann sich ändern. Doch andere Verbindungen lassen sich konstruieren, drücken sich bei ausreichender Bereitschaft, Klischees für bare Münze zu nehmen, geradezu auf. Denn was macht eine verlassene Frau? Sie isst. Da sie, sofern ihre Sinne vom Trennungsschmerz nicht vollends getrübt sind, die tröstende Nahrung vor dem Verzehr der Packung entnehmen wird, fällt Müll an.

Comment